Kinder-
E-Bikes

Du möchtest dir ein Fahrrad ausleihen?

Kinder-E-Bikes

Das E-Bike für Kinder gleicht auch innerhalb von Bikerfamilien perfekt vorhandene Leistungsunterschiede aus, was gemeinsame Radtouren möglich macht. Der Vorteil eines E-Bikes gegenüber einem normalen Fahrrad ist der Anreiz durch die Motorunterstützung. Wenn Sie möglicherweise außer Atem sind, insbesondere auf härteren Trails, ist die Fahrt aufregender, schneller, weniger anstrengend und daher weniger anstrengend. Dies gilt für Erwachsene und Kinder.

Unterschiede von Klein und Groß

Auch in Kinder-E-Bikes sind durchaus hochwertige Komponenten verbaut, Scheibenbremsen sind genauso Standard wie eine Federgabel vorn. Montiert wird der Rahmen auf 24-Zoll- oder 26-Zoll-Laufrädern – Erwachsene entscheiden sich oft für die 26-Zoll-Variante, wenn es im traditionellen Sortiment kein Produkt in der passenden (kleinen) Rahmenhöhe gibt.

Natürlich haben Kinder und Jugendliche beim E-Bike ganz andere Ansatzpunkte, wenn es um elektrische und elektronische Komponenten geht. Da macht es Sinn, auf die Hightech-Displays zu verzichten, um den Blick nicht unnötig vom Verkehrsgeschehen abzulenken. Bis auf wenige Ausnahmen sind eher „gutmütige“ Antriebe mit geringerem Drehmoment am Start. Die Batteriekapazität entspricht im Allgemeinen den aktuellen Standards.

Womit wir beim Thema Gewicht wären: Da diese Marktnische noch klein ist und das Rad nicht speziell dafür entwickelt wurde, liegt das Leergewicht bei rund 20kg – keine große Sache für angehende Teenies, nicht unbedingt ideal für jüngere Kinder. Manche Hersteller begrenzen die Fahrgeschwindigkeit auf 20 km/h statt der gesetzlich erlaubten 25 km/h für Elektrofahrzeuge, deaktiviert zudem die Schiebehilfe und sorgen dafür, dass die Unterstützungsstufe nach dem Anfahren immer wieder bewusst neu gewählt werden muss.

Was sagt das Gesetz?

Elektrofahrräder mit einer maximalen Motorunterstützung von 25 km/h gelten als normale Fahrräder. Kinder unter 12 Jahren dürfen nur unter Aufsicht einer Person über 16 Jahren Fahrrad fahren. Es spielt keine Rolle, ob Sie einen eingebauten Antrieb (innerhalb der Richtlinien) haben oder nicht.

Ab welchem Alter sind E-Bikes sinnvoll?

Bleibt nur noch das Alter des E-Bikes für Kinder. Eltern sind sich meist bewusst, dass manche Kinder für dieses oder jenes besser geeignet sind. Gleiches gilt für E-Bikes. Motorik, Körperbeherrschung und allgemeiner Bewegungsdrang sind ausschlaggebend dafür, ob ein Kind Spaß am Elektrofahrradfahren hat.

Kinder-E-Bikes sind besonders praktisch, wenn man gemeinsam Strecken zurücklegen möchte, die sonst nicht möglich wären. Besonders wenn Sie in die Berge wollen, haben einige Familienmitglieder bessere Konditionen als andere und die Motoren und Batterien gleichen die Kapazität aus, damit alle Familienmitglieder Spaß haben können. Grundsätzlich ist ein E-Bike ein gutes Sportgerät und ein gutes Trainingsgerät. Wenn Sie möchten, können Sie die Unterstützung schließlich auch minimieren oder nur zum Bergauffahren verwenden.

Du hast noch Fragen?

Kontakt

Öffnungszeiten:
Mo: 8:30 – 18:00
Di-Do: 9:30 – 18:00
Fr-Sa: 9:00-19:00

So & Feiertags: geschlossen

Tel: +49 89 37019620
Mail: munich@bikexperts24.de

Gewählter Wert: 0